Nichts bildet und kultiviert den Verstand mehr als Geographie.“ (Immanuel Kant)

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt)

 

Diese zwei Zitate zeigen eindrücklich die Wichtigkeit des Faches Geographie in der heutigen Zeit. Eine umfassende „Weltkompetenz“ soll unsere Schülerinnen dazu befähigen, in einer sich zukünftig immer weiter wandelnden Welt nachhaltig, sicher und gerecht handeln zu können.
In diesem Sinne versteht auch die Fachschaft Geographie am Ursulinen Gymnasium ihr Aufgabe als die vielschichtige Vermittlung von natur- und kulturgeographischen Sachverhalten, die Schulung unterschiedlicher Arbeitsmethoden und die Förderung verschiedener Kompetenzen.

 

In English, please! - BilinGeo

Am Ursulinen Gymnasium gibt es die Möglichkeit in den Jahrgangsstufen 7,8 und 10 (G8) bzw. in Zukunft 7, 10 und 11 (G9) den bilingualen Geographieunterricht „BilinGeo“ zu besuchen. Ziel dieses zweisprachigen Unterrichtskonzepts für Englisch und Geographie ist es, sachfachrelevante Inhalte in der Fremdsprache Englisch zu erarbeiten, integrativ flexibles Denken zu fördern und einen fächerübergreifenden Ansatz zu verfolgen. Die sprachlichen Fähigkeiten in der Fremdsprache werden hierbei gestärkt.

 

Geo-Tablet-Klasse

Erstmalig findet im Schuljahr 2019/20 für eine Schülergruppe der 7. Jahrgangsstufe der Geographieunterricht als reiner Tabletunterricht statt. Die Schülerinnen nutzen hierbei schuleigene Geräte, um sich mithilfe von digitalem Schulbuch, digitalem Atlas sowie weiteren digitalen On- und Offline-Ressourcen die Themenbereiche der 7. Klasse zu erarbeiten. Als Ersatz für das sonst gebräuchliche Heft der fungiert die mebis-Tafel, die von der Plattform Mebis zur Verfügung gestellt wird. Über ihren persönlichen Zugang zu dieser Software wird für die Schülerinenn auch die häusliche Vor- und Nachbereitung sichergestellt.

 

P-Seminar Geo-Accessoires

Im Sinne von Nachhaltigkeit und Müllvermeidung findet in der Q-Stufe 2018/20 ein gemeinsames P-Seminar der Fächer Geographie und Kunst statt. Unter dem Titel „Geo-Accessoires“ werden passend zum derzeitigen Upcycling-Trend alte ausrangierte Wandkarten und Atlanten künstlerisch zu unterschiedlichen Accessoires und Kleidungsstücken umgewandelt. Kleider, Hüte, Ohrringe und Taschen sind nur einige Beispiele der bisher hergestellten Stücke.