Glasvitrine 2020 in Kunst

Einen lang gehegten Wunsch der Fachschaft Kunst des Gymnasiums realisierte in diesem Schuljahr der Förder- und Ehemaligenverein: eine beleuchtete Glasvitrine.

Bereits 2016 hatten zwei Q12 Schülerinnen in mehr als 100 Arbeitsstunden den Straubinger Stadtturm nachgebaut. Die Besonderheit war, dass die beiden Künsterlinnen fast ausschließlich harte Nudeln als Baumaterial verwendeten.

Der 100 cm große „Pasta-Turm“ war während des 800-Jahre-Jubiläums im Foyer des Römermuseums ausgestellt und kehrte danach wieder ins Gymnasium zurück.

IMG 4010 2Einen begeisternden Sportabend durfte Marie aus der 5. Klasse des Ursulinen Gymnasiums mit ihrer Familie beim letzten Heimspiel der Straubinger NawaRo-Damen in der Volleyball-Arena gegen den Pokalsieger Dresdner SC erleben. Sie hatte diesen Besuch als Preis, gestiftet von Ehemaligen- und Förderverein, beim letzten Fest der Begegnung gewonnen. Da die Familie zum ersten Mal ein derartiges Sportereignis live besuchte, war die Spannung groß und die Erwartungen wurden auf der ganzen Linie erfüllt.

GruppenbildUnter diesem Motto fand am Ursulinengymnasium ein Informationsnachmittag für die Q11  statt. Der Förder- und Ehemaligenverein organisiert dieses Projekt jährlich, um den angehenden Abiturientinnen ein möglichst großes Spektrum an Studien- oder Berufsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Frau Alexandra Niewöhner M.A., Leiterin der Zentralen Studienberatung der TH Deggendorf, bot einen ausführlichen Einblick über die wichtigsten Studiengänge, Studienvoraussetzungen, sowie Informationen rings ums Studium, Wohnungssituation etc.

Besichtigung Polizeiinspektion StraubingAuf Einladung von Polizeidirektorin Annette Haberl, einer ehemaligen Ursulinenabiturientin und Leiterin der Polizeiinspektion Straubing, besuchte der Förder- und Ehemaligenverein des Gymnasiums der Ursulinen unter Leitung seiner Vorsitzenden Beatrix Kramlinger die Polizeiinspektion Straubing. Im Rahmen einer Führung durch das Gebäude der Polizei erhielten die Besucher Einblick in die Arbeit und die Aufgaben der Schutzpolizei im Allgemeinen und der Polizeiinspektion Straubing im Besonderen. Nach einer Begrüßung durch Polizeidirektorin Annette Haberl und einer Erläuterung der historischen Bedeutung der Liegenschaft führte Polizeioberkommissar Moritz Lehner die Besuchergruppe durch die Dienststelle und beantwortete viele Fragen zum Einsatz- und Aufgabenbereich der Schutzpolizei.

 

22.11.2019 Vortrag Helma Sick Der Förder- und Ehemaligenverein des Ursulinen-Gymnasiums hatte zum Vortrag "Ein Mann ist keine Altersvorsorge" von Helma Sick eingeladen.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Förder- und Ehemaligenvereins Frau Beatrix Kramlinger sowie der Schulleiterin Frau Rosemarie Härtinger zeigte die Referentin an verschiedenen Beispielen aus Vergangenheit und Gegenwart auf, dass sich Frauen immer wieder auf eine Versorgung durch ihren Ehemann bzw. Partner verlassen haben, dann aber aufgrund von Scheidung bzw. Trennung oder anderen Schicksalsschlägen in große finanzielle Not geraten sind.

Alles unter einem Hut

Am Dienstag, 5. November 2019 wurde die Ausstellung "Alles unter einen Hut!? - Lebenslagen und Lebensfragen von Frauen zwischen Schulzeit und Alter" in der Stadtbibliothek eröffnet.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Straubing, Frau Hedi Werner, hat diese in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Gymnasiums nach Straubing gebracht.

Jahreshauptversammlung 2019"Teil der Schulfamilie"

Am Samstag, 12.10.2019 haben sich die Mitglieder des Förder- und Ehemaligenvereins des Ursulinen-Gymnasiums zu ihrer Mitgliederversammlung im Gasthaus „Zum Geiss“ getroffen. Bei der Wahl der beiden Rechnungsprüferinnen unter der Leitung von Martina Zanner wurden Alexandra Altmann und Carolin Riepl einstimmig wiedergewählt.

Neben der Vorsitzenden Beatrix Kramlinger waren unter anderem Ehrenmitglied Christine Sporrer-Dorner sowie Schulleiterin Rosemarie Härtinger und stellvertretende Schulleiterin Marita Fornoff gekommen. Beatrix Kramlinger blickte auf das vergangene Vereinsjahr zurück.

Abitur - was dann?„Abi – und was dann?“

Am 19.09.2019 fand im Ursulinengymnasium der informative Projektnachmittag für die Q12 statt.
Nach der Begrüßung durch die Schulleitung, Frau Rosemarie Härtinger, konnten sich die Abiturientinnen in Workshops über unterschiedliche Themen informieren: Ernährung, Lebensziele und nicht zuletzt über das Geld.
Der Förder- und Ehemaligenverein des Gymnasiums der Ursulinen organisiert diese Veranstaltung, um den Schülerinnen für den Lebensweg nach der Schule wichtige Anregungen, Hilfestellung bei Entscheidungen und Informationen von geschulten Referenten mitzugeben.

a01Nach der Eröffnung der neuen Bibliothek am Ursulinen Gymnasium unterstützt der Förderverein des Gymnasiums die von der Schule gewünschte Tabletkoffer-Anschaffung und legte mit 1500 € den Grundstock. Tableteinsatz im Unterricht, z.B. zum Recherchieren, Veranschaulichen und selbstständigem Üben, gehören am Ursulinen Gymnasium zum Alltag. Mit weiteren Endgeräten können noch mehr Schülerinnen oder Gruppen zeitgleich modernste Technik nutzen. In Zwischenstunden und der Mittagspause können die Mädchen schuleigene Tablets beispielsweise zum individuellen Üben und Vertiefen ausleihen und müssen nicht ihre eigenen Endgeräte von zuhause mitbringen. Die neu gestaltete Bibliothek bietet alles: Unterricht mit modernsten Medien, aber auch Schmökern in Büchern oder Lesen der Tageszeitung in online-Version.

Die Schulleiterin Rosemarie Härtinger und Geschäftsführer Wolfgang Ernst freuen sich sehr, dass der Förderverein stets ein offenes Ohr für die Wünsche des Gymnasiums hat und mit großem Interesse die Schulentwicklung begleitet.

Mützen Förderverein

Am 12.07.2019 wurden die 62 neuen Schülerinnen mit Ihren Eltern von der Schulleitung, den Lehrkräften, den Sozialpädagoginnen und dem Förder-und Ehemaligenverein des Ursulinengymnasiums begrüßt.


Bei verschiedenen Workshops konnten die Mädchen z. B. Filzen, Tiermasken basteln oder Ihre neuen Käppis (gesponsort vom Förderverein) bemalen.


Die neuen Schülerinnen genossen die gemeinsamen Aktivitäten und freuen sich schon auf Ihren 1. Schultag an der neuen Schule.