Glasvitrine 2020 in Kunst

Einen lang gehegten Wunsch der Fachschaft Kunst des Gymnasiums realisierte in diesem Schuljahr der Förder- und Ehemaligenverein: eine beleuchtete Glasvitrine.

Bereits 2016 hatten zwei Q12 Schülerinnen in mehr als 100 Arbeitsstunden den Straubinger Stadtturm nachgebaut. Die Besonderheit war, dass die beiden Künsterlinnen fast ausschließlich harte Nudeln als Baumaterial verwendeten.

Der 100 cm große „Pasta-Turm“ war während des 800-Jahre-Jubiläums im Foyer des Römermuseums ausgestellt und kehrte danach wieder ins Gymnasium zurück.

 

Eine sichere Glasvitrine wurde gesucht, um Brüche und Staub vom Turm abzuwenden. Jetzt steht der stolze Straubinger Pasta-Turm geschützt hinter bruchsicherem und beleuchtetem Glas im Südbau des Gymnasiums.

 

Fachbetreuer Richard Völkl bedankt sich recht herzlich für die großzügige Spende und besonders bei der Vorsitzenden Beatrix Kramlinger.

 

 Glasvitrine 2020 in Kunst