TheaterDie Theatergruppen des Ursulinen Gymnasiums unter der Leitung von Ursula Holzapfel und Daniela Brix präsentieren Szenen der Weltliteratur im Paul Theater

 

Harry, Hermine und Ron finden in der Bibliothek von Hogwarts interessante Dramen und Erzählungen, deren Inhalte sie dank Harrys Zauberkünsten zum Leben erwecken. Dabei erfahren sie vom kleinen Prinzen und seinen Freunden, was im Leben wirklich zählt, sind Augenzeugen des nächtlichen Werbens Romeos um Julia sowie der Begegnung der beiden Königinnen Elisabeth I. und Maria Stuart aus dem gleichnamigen Drama von Friedrich Schiller. In der Lehrerzimmerszene von Frank Wedekinds „Frühlings Erwachen“ verfolgen die Zauberschüler entrüstet, auf wie viel Unverständnis Jugendliche um die Jahrhundertwende mit ihren Pubertätsproblemen bei Eltern und Lehrern stoßen. Neben diesen ernsten Themen erleben Harry und seine Freunde und auch die begeisterten Zuschauer*innen im Paul Theater zudem, wie es zur Karriere von Sherlock Holmes als Meisterdetektiv gekommen ist und erfahren in Loriots berühmten Sketch „Mutters Klavier“, was bei der Lieferung eines Klaviers alles schief gehen kann. Brilliant spielten die Schülerinnen die einzelnen Familienmitglieder, so dass Loriots Sprachwitz voll zur Geltung kam. Nicht nur Ron, Harry und die wissbegierige Hermine, sondern auch ein begeistertes Publikum zeigten sich am Ende des Abends sehr beeindruckt von der schauspielerischen Leistung der Schülerinnen und honorierten beide Auftritte mit jeweils großem Applaus.