Dachau„Die Opfer kamen aus allen Ländern Europas, sie trugen alle dieselbe gestreifte Kleidung, sie lebten alle im Schatten desselben Todes, und sie alle hatten, so sie überlebten, denselben Wunsch, nämlich die für alle Zukunft geltende Garantie der Anerkennung der Menschenrechte.“ Robert Menasse – Die Hauptstadt

 

Die Schülerinnen der 9. Klassen besuchten am 24. Februar 2022 die KZ-Gedenkstätte Dachau. Bei einer rund zwei Stunden langen Führung erfuhren sie, auf welch perfide Art und Weise im Nationalsozialismus Juden, politische Gefangene, Homosexuelle und weitere für die Nationalsozialisten unerwünschten Personengruppen leiden und sterben mussten. Diese Begegnung mit einem Ort, an dem in der Vergangenheit so viel Schreckliches passierte, lässt in uns allen den Wunsch nach universal geltenden Menschenrechten, Gleichheit und Frieden für die Gegenwart und Zukunft entstehen.