MicrosoftTeams image 16Gleich an zwei Tagen Anfang Oktober durften wir Herrn Josef Brunner von der Sparkasse Niederbayern-Mitte als Referent am Ursulinen Gymnasium willkommen heißen. Der Wertpapierberater nahm sich die Zeit, den 10. Klassen jeweils in einem Vortrag über drei Schulstunden das Thema Börse und Wertpapiere näher zu bringen.

Mit spannenden Einblicken in wirtschaftliche Zusammenhänge, anschaulichen Beispielen und eingängigen Erklärungen gewann er die Aufmerksamkeit der Zuhörerinnen. Neben der grundsätzlichen Frage, warum man in Aktien investieren sollte, wurden unter anderem auch der Unterschied zwischen Aktien und Schuldverschreibungen und die Bedeutung des DAX thematisiert.

So erfuhren die Schülerinnen, wie sie mit kleinen monatlichen Sparraten das Ziel der eigenen Million erreichen können und dass eine Unze Gold bequem ausreicht, um sich sehr gut neu einzukleiden. Die Faszination Gold konnten sie sogar wortwörtlich spüren: Ein kleiner Goldbarren zum Anfassen vermittelte ein Gefühl für das Gewicht und den zugehörigen Wert der Geldanlage – auch wenn es sich (leider) nur um eine Nachbildung handelte.

Während des ganzen Vortrags durfte sich der Referent den interessierten Fragen der Zehntklässlerinnen stellen, die den Umgang mit Aktien in den nächsten Wochen auch spielerisch erlernen dürfen. Das Planspiel Börse der Sparkasse bietet die Möglichkeit, die Jugendlichen nach dem Prinzip „learning by doing“ an den Börsenhandel heranzuführen. Als Betreuer des Börsenspiels erläuterte Herr Brunner den Mädchen den appbasierten Wettbewerb, dessen Ziel es ist, mit einem fiktiven Startkapitel von 50.000 € über einen Zeitraum von vier Monaten durch geschickten Aktienhandel möglichst viel Rendite zu erzielen.