1 TitelbildKann man „Jugend“ messen? Welche Jugendkulturen lassen sich voneinander unterscheiden? Wie ist der Umgang Jugendlicher mit Medien aller Art?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen sich unsere Schülerinnen in Klasse 8 im Fach Politik und Gesellschaft innerhalb des Schwerpunktbereichs „Jugend“. Dabei setzen sich die Jugendlichen auch mit ihren eigenen Zukunftsvorstellungen und Erwartungen auseinander. Diese sollten unsere Schülerinnen konkret im Rahmen eines kleinen Projekts künstlerisch unter dem Motto „Die Bühne meines Lebens 2040“ zum Ausdruck bringen.  Ziel war es, die eigenen Pläne, Vorstellungen und Erwartungen bis zu diesem Jahr „auf die Bühne“ zu bringen. Darüber hinaus lieferte das Projekt noch weitere Erkenntnisse. Für Christina waren beispielsweise auch die „Pläne der anderen“ sehr interessant. Herausgekommen ist eine Vielzahl von ganz persönlichen Bildern, in denen sich Gemeinsamkeiten wie der Wunsch nach Familie, Freunden und einer guten Zukunft, aber auch deutliche Unterschiede in Bezug auf die Berufswünsche oder die Vorstellungen über den künftigen Wohnort feststellen ließen. Thematisiert wurden des Weiteren auch allgemeine Entwicklungen wie der Klimawandel oder die ungleiche Verteilung von Ressourcen auf der Welt.

Für die Mädchen der achten Klasse war es eine schöne Abrundung der Unterrichtseinheit. So hat Magdalena das Projekt „gut gefallen, weil man da überlegen musste, was ich mir in der Zukunft vorstelle“.