ODI 6

Um unseren  9. Klassen das Thema „Auslandserfahrung“ nicht nur vorstellbar, sondern auch schmackhaft zu machen, luden wir den gemeinnützigen Verein Open Door International e.V.  ein, einen Workshop zum Thema „Interkulturelles Lernen“ abzuhalten.

 

Neben der Reflexion der persönlichen Erfahrungen der Schülerinnen im Umgang mit fremden Kulturen erhielten sie die Gelegenheit, mehr über bestimmte Stereotype und Vorurteile sowie eventuell auftretende Probleme und Missverständnisse im Rahmen der Begegnung unterschiedlicher Kulturen herauszufinden. Primäres Ziel des Workshops war es, die Schülerinnen neugierig zu machen, sich offen auf den Austausch mit fremden Kulturen einzulassen und ihnen zu zeigen, wie sie im Ausland gute Botschafter Deutschlands sein können – Eigenschaften, wie sie von den Schülerinnen auch im späteren Berufsleben zunehmend verlangt werden. Ebenso erhielten die Teilnehmerinnen wesentliche Informationen zur Organisation eines längerfristigen Auslandsaufenthalts, zu möglichen Stipendien oder zu den Chancen, die ihnen ein längerer Aufenthalt in einem fremden Land, z.B. im Verlauf der 10. Jahrgangsstufe, bietet.

Michaela Schmid