DSC 0533Gerade in Zeiten, in denen der europäische Gedanke so sehr in Frage gestellt wird, ist es wichtig, auf eine besondere historische Leistung zweier Politiker im Jahr 1963 hinzuweisen: Charles de Gaulle und Konrad Adenauer unterzeichneten vor 57 Jahren den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, auf dem unter anderem viele Städte-und Schulpartnerschaften basieren.

An diese Freundschaft erinnerte unser Gymnasium auch dieses Jahr wieder mit verschiedenen Projekten und Aktionen.

 

So wurden in den 6., 8. und 9. Klassen Vorlesewettbewerbe und in den 7. Klassen Wettbewerbe zu kreativem Schreiben und zur Erstellung von französischen Comics (Bandes dessinées) durchgeführt - die beiden Siegerinnen jeder Klasse erhielten jeweils eine französische Lektüre bzw. einen Sachpreis.

Besondere Bedeutung zur Feier des Deutsch-Französischen Tages kam der Verleihung der DELF-Zertifikate an 19 Schülerinnen unsrer letztjährigen 10. und 11. Klassen zu. Die französischen Sprachdiplome DELF (Diplôme d`Études en Langue Française) werden vom französischen Kultusministerium (dem Ministère de l´Éducation Nationale) vergeben. Frau Fornoff, die den Schülerinnen die Zertifikate aushändigte, lobte das Engagement der Mädchen und gratulierte ganz herzlich.

Um auch dem Ruf Frankreichs als Land der gehobenen Küche gerecht zu werden, versorgten Schülerinnen unserer Französischklassen die Schulgemeinschaft in der Pause mit selbstgemachten, französischen Spezialitäten. In der Schulbibliothek, die französischen Flair versprühte, konnten sich unsere Schülerinnen bei französischer Musik eine kleine Ausstellung ansehen. Mit einem Mittagessen nach französischen Rezepten im dekorierten Speisesaal wurde der gelungene Tag abgerundet.

Herzlichen Dank an alle Eltern, die durch ihr großartiges Engagement unseren Pausenverkauf unterstützten - Merci Beaucoup!