DSC 0157

Zusammenarbeit zwischen der Grundschule Straßkirchen und dem Ursulinen Gymnasium Straubing mit dem Ziel, den Gedanken der Nachhaltigkeit bei Schülerinnen und Schülern zu festigen.

 

Kurz vor dem Buß- und Bettag besuchten Schüler aus der Grundschule Straßkirchen das Ursulinen Gymnasium, um den Schülerinnen der Klasse 5a ihr Theaterstück „Den Nawaro auf der Spur“ zu zeigen, das sie mit ihrer Lehrerin Frau Wagner einstudiert hatten. In diesem Stück wird die Geschichte des Fuchses Luk erzählt, der in der Region Straubing-Bogen den nachwachsenden Rohstoffen auf der Spur ist und dabei vielen anderen Tieren in der Umgebung begegnet. Das P-Seminar „Bilderbuch“ des Ursulinen Gymnasiums hatte diese spannende Geschichte rund um den Fuchs Luk in Zusammenarbeit mit der „Projektgruppe Nachwachsende Rohstoffe“ des Landkreises Straubing-Bogen unter der Leitung von Frau Carolin Riepl geschrieben. Im Kunstunterricht bei Frau Johanna Steinbauer zeichneten die Gymnasiasten dazu wunderschöne Figuren, die sie mit der Geschichte in Form eines Buches veröffentlichten. Die anwesenden Grundschüler, ihre Lehrkräfte, Frau Riepl, Frau Härtinger und Frau Fornoff sowie die Schülerinnen der Klasse 5a waren begeistert von den selbst gefertigten Holzfiguren, die die Tiere im Buch darstellten und den aussagekräftigen Stimmen der Schüler aus der 2. und 3. Klasse der Grundschule. Anschließend konnten die 58 Grundschüler bei einem Quiz ihr Wissen über nachwachsende Rohstoffe testen und bei Führungen unser Schulhaus kennen lernen.