Bild: tablets_im_klassenzimmer_mit_herrn_attenberger.jpg

Where do our sponsored children live? – BilinGeo 8. Klasse

Am Ursulinen Gymnasium findet in diesem Schuljahr erstmalig der bilinguale Geographie-Unterricht „BilinGeo" in der 8. Jahrgangsstufe statt. Zehn Mädchen haben sich nach der 7. Klasse auch für die 8. Klasse dazu entschieden, Geographie auf Englisch zu absolvieren. Das jahresübergreifende Thema in Jahrgangsstufe 8 ist die tropische Klimazone (=tropical zone). Da das Ursulinen Gymnasium über die Organisation „Plan International" drei weibliche Patenkinder (=sponsored children) finanziell unterstützt, nämlich Sogona aus Mali, Mazalo aus Togo und Lidaya aus Äthiopien, wurde deren aktuelle Lebenssituation in den Projektgebieten als Aufhänger in den ersten Stunden dieses Schuljahres genutzt. Auf Basis der aktuellen Berichte von Plan über die Situation der drei Mädchen informierten sich die Schülerinnen in Gruppen gegenseitig über Probleme und Aufgaben in den jeweiligen Ländern. Im weiteren Verlauf des Schuljahres werden grundlegende naturgeographische Gegebenheiten der drei Staaten, wie der Einfluss der Passatwinde (=trade winds) oder die Lage in Regenwald (=tropical rain forest) oder Savanne (=African savanna), aufgegriffen und diverse Formen der Landnutzung (=land use) vertieft. Durch die Arbeit mit den konkreten und greifbaren Beispielen dieser drei Mädchen soll den Schülerinnen in BilinGeo8 der umfassende Themenkomplex der Tropen intensiver näher gebracht werden.

Landkarte BilinGEO