Ursulinen besonders erfolgreich mit nachhaltigen Konzepten bei „Ideen machen Schule"


Im Regionalfinale des Gründungswettbewerbs „Ideen machen Schule" der Hans-Lindner-Stiftung konnten zwei Teams des Ursulinen Gymnasiums die ersten beiden Plätze im Regionalfinale erreichen. Die kreativen Ideen wurden von der Jury als sehr realistisch und sehr gut durchdacht bewertet. So versucht reClothing alte Kleidungsstücke in moderne attraktive Mode umzugestalten und das Team Carpe Diem greift die Problematik der weggeworfenen Lebensmittel auf. Sie produzieren Smoothies und kleinere Speisen aus Obst und Gemüse, dass nicht verkauft werden kann.
Mit diesem Erfolg im Rücken hofft das Siegerteam nun auf eine Teilnahme am großen Finale in Mariakirchen /Landkreis Rottal/Inn) am 03.07.2019.