Bild: k800_rathaus2.jpg

Woche der Brüderlichkeit

Ursulinen umrahmen Festveranstaltung im Rathaussaal

 

Anlässlich der Woche der Brüderlichkeit fand am 10. März die Festveranstaltung im Rathaussal der Stadt Straubing statt. Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit lud zu dieser Feierstunde ein, bei der Rabbi Prof. Walter Homolka den Festvortrag hielt.
Unser Gymnasium wurde eingeladen, die musikalische Gestaltung des Abends zu übernehmen. Miriam Ruhstorfer, Lea Schollerer und Johanna Reiner (alle Q11) unterhielten die Gäste mit zwei Sätzen einer Flötensonate von Vivaldi. Lea Schollerer und Miriam Ruhstorfer glänzten zudem noch mit Solobeiträgen, der „Pastorale enfantine" für Flöte und Klavier und den virtuosen „Variationen C-dur" von W. A. Mozart.
Das Publikum zeigte sich begeistert über die hohe Qualität der Musikbeiträge - Gratulation und herzlichen Dank an die drei Schülerinnen!


Prof. Homolka wird am 11. März wohl ein Déja-Vu erleben, wenn er so schnell wieder Kontakt zum Ursulinen-Gymnasium bekommt: Er hält dort einen Vortrag für die Schülerinnen der 10. Klassen.