Bild: schmal_68.png

Nachwachsende Rohstoffe

Gymnasialpreis für zwei Abiturientinnen

 

Die Seminararbeiten unserer Abiturientinnen Andrea Lehner und Maria Schießl wurden mit dem Gymnasialpreis Nachwachsende Rohstoffe ausgezeichnet. Andrea Lehner erhielt einen 1. Preis, Maria Schießl einen 3. Preis. Die Preise wurden im Mohrensaal der Volksbank, welche auch die Preisgelder zur Verfügung stellte, im Rahmen einer Feierstunde verliehen. Die Laudationes sprach Staatsminister a. D. Josef Miller.

Image: k800_pict0067.jpg

Andrea Lehner hatte sich in ihrer Seminararbeit mit PE-Lignin als Kunststoffersatz beschäftigt. Lignin fällt bei der Papierherstellung an und wird bisher verbrannt. Dieser Stoff hat grundsätzlich sehr gute Eigenschaften, bis auf den Geruch. Andrea Lehner hat es sich zur Aufgabe gemacht, Methoden zu finden, mit denen der üble Geruch des PE-Lignins beseitigt werden kann.

Image: k800_pict0066.jpg

Mit der Herstellung von Kautschuk, der in großen Mengen für die Reifenindustrie benötigt wird, aus der Milch des Löwenzahn hat sich Maria Schießl auseinandergesetzt. Sie hat dabei auch selbst geringe Mengen Kautschuk hergestellt und diesen vulkanisiert.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde vom Ensemble „Monochromes", das aus einer Abiturientin und zwei ehemaligen Schülerinnen unserer Schule besteht.

 

Thomas Saller