Bild: schmal_32.png

Vortrag der Malteser

... und die Antwort auf die Frage: "Wohin kamen eigentlich unsere Weihnachtspäckchen?"

Schon im Dezember kamen Herr Hans Winklmeier und Herr Thomas Retzer an die Schule, um die Weihnachtspäckchen für Ungarn abzuholen, welche die Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 zuvor liebevoll gepackt hatten.


Bei ihrem zweiten Besuch berichteten die beiden jetzt den Schülerinnen der 5. - 8. Klassen, wohin genau ihre Pakete gebracht wurden: Die Malteser unterstützen in Ungarn das kleine Dorf Mohács, das etwa zwei Autostunden entfernt von Budapest liegt.
Herr Winklmeier informierte die Schülerinnen über das Land und die allgemeinen Lebensbedingungen in Ungarn, dann schilderten er und Herr Retzer ihre Eindrücke und Erfahrungen von der Fahrt nach Mohács. Die Schülerinnen zeigten sich sehr interessiert, waren jedoch auch betroffen aufgrund der schwierigen Verhältnisse und der Armut, in der die Menschen in Mohács leben. Umso schöner war es für sie, als sie hören durften, für wie viel Freude und Lachen ihre Päckchen gesorgt haben.


So ist es natürlich keine Frage, dass die Ursulinen auch im nächsten Jahr wieder fleißig bunte Kartons für die Kinder in Ungarn füllen werden!