Bild: turnhalle_115_schmal.jpg

Gemeinsamer Schuljahresabschluss in der Turnhalle

Wie jedes Jahr fand sich auch heuer die kompette Schulfamilie am letzten Schultag in der Turnhalle ein. Vor der Aushändigung der Jahreszeugnisse wurden viele Schülerinnen besonders geehrt und mit einem kleinen Dankeschön und einem großen Applaus in die Ferien entlassen. Allen gemeinsam war, dass sie sich das ganze Schuljahr durch ein besonderes Engagement ausgezeichnet hatten - und zwar in vielen verschiedenen Bereichen.

Die erste Anerkannung ging an alle Sportlerinnen, die bei den Bundesjugendspielen auf den Siegertreppchen standen. Auch den Freizeittutorinnen unter Anleitung von Frau Martha Altweck-Glöbl sprach OStD Edmuind Speiseder seinen Dank aus.

Als nächstes würdigte StDin Erika Möckel die Mitglieder ihrer Theatergruppe - angereichert mit einem kleinen Quiz für die Schülerschaft zur diesjährigen Aufführung. Und wie immer war es interessant, die Darsteller ungeschminkt und ohne Kostüm zu sehen - so manche hätte man wirklich nicht so ohne Weiteres wiedererkannt. Sie bedankte sich auch sehr herzlich beim scheidenden Schulleiter OStD Speiseder für die großzügige Unterstützung, die sie und ihre Theatertruppe in den vergangenen neun Schuljahren durch ihn erfahren durfte.


Die Fachschaft Deutsch belohnte Schülerinnen der fünften Klassen, die sich beim Leseprogramm Antolin besonders hervorgetan hatten. Dabei geht es zum einen darum, wie viele Bücher eine Schülerin sich im Laufe des Schulljahres aus der Bibliothek ausgeliehen hat und wie gut sie Fragen zum Inhalt der Bücher nach der Lektüre beantworten konnte

Die Verbindungslehrer Andrea Rothamer und Stefan Schüter bedankten sich bei den drei Schülersprecherinnen, stellvertretend für alle Schülerinnen, die sich als Klassensprecherinnen aktiv in die SMV eingebracht hatten. Die Übernahme solcher verantwortlichen Ämter sei gelebte Demokratie und solle die Mädchen später dazu befähigen, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen und diese aktiv mitzugestalten. Auch die Schülerinnen bedankten sich bei den beiden Lehrkräften für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, umso mehr als im kommenden Schuljahr zwei andere Kollegen die Ansprechpartner für die SMV sein werden.

Schließlich bat Musiklehrer Jochen Benkert alle Mädchen auf die Bühne, die in diesem Schuljahr in den verschiedenen Chören und Musikgruppen mitgewirkt hatten. Egal ob in Unterstufenchor, Orchester oder Schuband, für alle gelte gleichermaßen, dass sie das ganze Schuljahr über (mindestens) einmal wöchentlich an den Proben teilgenommen und so zum Gelingen der vielen erfolgreiche Auftritte in der Öffentlichkeit beigetragen hatten. Der besondere Dank des Musiklehrers ging schließlich noch an zwei Kolleginnen, Frau Beate Freymüller und Frau Carola Mühlbauer, die den Schülerinnen zur Seite standen und die musikalischen Darbietungen aktiv unterstützt hatten.

Damit war man am Ende des Programms angekommen. Nach einem letzen musikalischen Beitrag des Großen Chors wurden die Schülerinnen in ihre Klassenzimmer entlassen, um sich von den Klassleitern die Zeugnisse aushändigen zu lassen. Die beiden Schulleiter wünschten allen Mitgliedern der Schulfamilie frohe und erholsame Sommerferien, damit man dann die Aufgaben des kommenden Schuljahres mit frischem Schwung angehen könne.