Bild: k800_dsc_0049_2.jpg

Unterstufentheater

„Der Körper ist das Instrument des Schauspielers"

 

14 Schülerinnen aus ganz unterschiedlichen Klassen der Unterstufe wagen es, ihre Mimik und Gestik sowie ihren ganzen Körper einzusetzen, um Gefühle und Handlungen auszudrücken. Mit Übungen zum Reaktionsvermögen, zur Raumwahrnehmung und zur Konzentration lernen die Schülerinnen aufeinander einzugehen. Nach einiger Zeit kommt das Sprechen hinzu. Stand- und Szenenbilder werden einstudiert. Für dieses Schuljahr wurde bereits ein Stück ausgesucht, das noch vor Ostern aufgeführt werden soll. Bis dahin ist noch viel Probenarbeit nötig. Die Schülerinnen aus der 5. bis 7. Jahrgangsstufe treffen sich bis Weihnachten vierzehntägig, nach den Weihnachtsferien finden wöchentliche Proben statt. Wichtig ist, dass die Gruppe langsam zusammenwächst und dass die Freude am Theaterspielen stetig wächst.

 

Ursula Holzapfel