Bild: schmal_49.png

Gründungsspiel - Ideen machen Schule!

 

Die Schülerinnen erarbeiten in Teams im Rahmen des Existenzgründerwettbewerbes ein möglichst realitätsnahes Gründungskonzept auf der Basis einer selbst erdachten Geschäftsidee und 25.000 € Startkapital.

 

Wo gibt es Informationen zur Berufswahl?

z. B. beim Gründungsspiel des Hans-Lindner-Instituts, an dem sich unsere Schule seit Jahren immer wieder mit Erfolg beteiligt.

 

Was wird gebraucht?

Ein überschaubares Team (2 bis 6 Schülerinnen), eine gute Geschäftsidee (z. B. Nutzung der Grasfläche unter Fotovoltaikanlagen für Schneckenzucht) und etwas Durchhaltevermögen, um eine wirklichkeitsnahe Firmengründung vorzubereiten.

 

Was bringt das für das spätere Berufsleben?

  • Kennenlernen von Berufsfeldern
  • Knüpfen von Kontakten zu Firmen – nicht erst bei der Stellensuche
  • Lernen, wie man ein eigenes Unternehmen gründet
  • Trainieren von Softskills wie z. B. das Arbeiten im Team oder das Präsentieren von Ergebnissen

Es winken zusätzliche Anreize und Preise!

Als Nachweis für ihr Engagement erhalten die Schülerinnen vom Veranstalter ein Zertifikat, das dem späteren Arbeitgeber vorgelegt werden kann. Die besten Ideen und Gründungskonzepte werden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung vorgestellt und prämiert.

 

Weitere Informationen bei Frau Wolfrum und Herrn Viol oder unter www.gruendungsspiel.de