Bild: k800_img_3203.jpg

Projekttage 2017

mehrtägige Studienfahrten

Die 9. Klassen verbringen unter dem Leitfach Geschichte zwei Tage in Nürnberg. Auf dem Programm steht z. B. der Besuch des Reichsparteitagsgeländes, die Geschichte der jüdischen Bevölkerung und der Besuch des Memoriums Nürnberger Prozesse.

Ein Teil der 10. fliegt mit Latein nach Rom, um die Stadt auf den Spuren der Römer zu erkunden.

Die Q11 fährt wie jedes Jahr nach Berlin, um unsere Bundeshauptstadt kennen zu lernen. Dazu gehören natürlich z. B. Besuche der Gedenkstätte Mödlareuth oder des Reichtagsgebäudes, aber auch kulturelle Highlights wie die Aufführung „Blue Man Group".

ein-/halbtägige Exkursionen

Ein Teil der 6. Klassen führt im Rahmen des KreAktiv-Konzeptes ein Teamtaining im Freien durch, der andere widmet sich der bayerischen Kultur und lernt z. B. Schafkopfen kennen.

Die 7. Jahrgangsstufe besichtigt den Schreyerhof in Atting und erfährt, unterstützt von Frau Kimberger (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten), beim Ernährungstag zur Kartoffel alles mögliche rund um die Knolle. Sogar eine gemeinsame Kartoffel-Brotzeit wird zubereitet.   

Die 9a hingegen erkundet das Straubinger Tagblatt und stattet dem Freistunde-Magazin einen Besuch ab.

externe Partner zu Gast

Für die 5. geht es sportlich her: Gleich ein ganzes Team der TH Deggendorf kommt mit vielen Geräten im Gepäck, mit denen man sportliche Leistung messen kann. Die Mädchen dürfen in Gruppen eingeteilt natürlich alles am eigenen Leib testen.

Am Dienstag können sich die Schülerinnen der 8. Klassen in einem sexualpädagogischen Seminar in einem geschützten Rahmen mit professionellen Beraterinnen über Fragen der Sexualität austauschen.

fachgebundene Aktionen

Bei den 5. steht im Rahmen von Geographie die Erkundung des Stadtplatzes auf dem Programm. Die 6. gehen unter Leitung der Fachschaft Sport schwimmen und die 7. gestalten zusammen einen Spiele-Tag, während die 8. St. Peter besuchen. Die 9. erarbeiten mit Geschichte/ Sozialkunde einen Europatag.

Für die 10. steht vor allem Literatur im Fokus. So wird z. B eine Führung in der Stadtbibliothek zu aktueller Belletristik angeboten und die Bücherkoffer der Schule neu bestückt.

Eine Besonderheit und wichtig für die Schule ist auch die Ausbildung neuer Schulsanis, die für Schülerinnen der 8. angeboten wird.